Heimatverein Lutherstadt Wittenberg und Umgebung e.V.
  Aufruf zur aktiven Teilnahme
 
Aufruf an alle Mitglieder und Freunde
des
Heimatvereins Lutherstadt Wittenberg und Umgebung e. V.
Herr Mathias Tietke organisiert gemeinsam mit der Stadtverwaltung Wittenberg
eine Ausstellung:
10 Wittenberger Künstler-/innen – Kunst des 20. Jahrhunderts
Ausstellung im Alten Rathaus, 18. Juli bis 30. September 2018
Die Ausstellung wird am 17. Juli um 18 Uhr eröffnet
und soll bis 30. September gehen.
Öffnungszeiten
Mittwoch bis Sonntag jeweils von 14 bis 18 Uhr.
In Wittenberg haben weitaus mehr Künstler mit überregionaler Bedeutung gelebt und
gearbeitet als die renommierten Cranachs. Insbesondere das 20. Jahrhundert mit den rasant
wechselnden Kunststilen brachte mehrere in Wittenberg geborene Künstlerinnen und Künstler
hervor, deren Werke in öffentlichen Sammlungen von Kiel, Berlin, Halle, Eisenach und
Bremerhaven bis Paris und Springfield, Ohio zu finden sind.
Da die besten von ihnen auch in ihrer Heimatstadt nahezu in Vergessenheit geraten sind, ist es
höchste Zeit, die Wittenberger KünstlerInnen des 20. Jahrhunderts mit jeweils mehreren Werken
der Öffentlichkeit vorzustellen.
Die vertretenen Künstler in chronologischer Reihenfolge: Hans Arnold, Thea Schleusner,
Hermann Spiesicke, Hertha Georgi von Sternburg, Else Hertzer, Heinrich Pieper, Erich
Viehweger, Walter Mamat sowie die Brüder Karlheinz und Manfred Wenzel.
Damit die Ausstellung gelingt wird Aufsichtspersonal benötigt. Diese
Tätigkeit wird ehrenamtlich ausgeübt.

Unser Heimatverein wurde in den letzten Jahren von der Stadt Wittenberg bei der Zahlung der
Miete jährlich bezuschusst.
Indem wir das Aufsichtspersonal stellen, können wir uns bei der Stadt bedanken.
Außerdem haben wir die Möglichkeit mit zahlreichen Bürgern ins Gespräch zu kommen.
In unserem Büro und natürlich zum Stadtfest liegt ein Kalender aus. Dort können Sie sich
verbindlich eintragen.
Bitte beteiligen Sie sich zahlreich.
Ich selbst werde mich an den Stellen im Kalender eintragen, die unbesetzt bleiben bzw.
kümmere mich bei Änderungen um Vertretungen.
Den Abendpart zur Erlebnisnacht (18. August) übernimmt Herr Tietke selbst mit seiner Frau.
Elke Hurdelbrink